Schellerhau

www.schellerhau.de

 

 

 

 

 

Logo Kammlauf

english version
  Klassischer Klassiker    
Startseite
Aktuelles
Wetter
Strecken
Anmeldung
Unterkunft
Anfahrt
Ergebnisse
Bilder
Presse
Verein
Partner
Damals war's ...
Suche:

 


Schellerhau erwartet mehr als 300 Sportler zum 34. Kammlauf / Freistil nicht erlaubt
Von Dieter Papsch

Am Sonntag, den 8. Februar wird auf der Kammloipe um Wolfshügel und Pöbelknochen im oberen Osterzgebirge zum 34. Mal der Schellerhauer Kammlauf ausgetragen.

Im vergangenen Jahr nahmen an der traditionsreichen Skilanglaufveranstaltung 315 Freizeitsportler teil. Die Organisatoren der SG Schellerhau sind zuversichtlich, dass auch in diesem Jahr ähnlich viele Sportler den Weg zur Kammloipe finden werden. Der Lauf wird erstmals nur an einem Tag und nur im klassischen Stil ausgetragen.

Die gegenwärtig herrschenden idealen Schneebedingungen werden aller Voraussicht nach bis zum 8. Februar anhalten. Die Aktiven erwartet dann wieder ein anspruchsvoller, waldreicher 10-km-Rundkurs, auf dem je nach Bedarf und Können im klassischem Stil auf Distanzen zwischen 30 km (Männer), 20 km (Frauen, männliche Jugend) und 10 km (weibliche Jugend) die Teilnehmer ihre Kräfte messen können. Darüber hinaus wird eine offene Kategorie für Freizeitsportler über 10 km angeboten. Die Wettkämpfe beginnen um 10 Uhr.

Im Rahmen des Kammlaufes werden auch die Kinder- und Jugendsportspiele des Weißeritzkreises im Langlauf durchgeführt, die der Veranstaltung einen zusätzlichen Reiz verleihen. Die Kinder laufen über 5 km (AK 14/15), 2,2 km (AK 10–13) und 1,2 km (AK 6–9).

Die Sportcollection Altenberg bietet am Freitag, den 6. Februar um 18.30 Uhr gemeinsam mit dem ehemaligen Biathlon-Weltmeister André Sehmisch einen kostenlosen Skiwachsabend an. Auch am Wettkampftag wird es am Start ab 8.30 Uhr einen Wachsservice geben.

Als Rahmenprogramm wird am Sonnabend um 11 Uhr das 1. Schellerhauer Skijöring stattfinden. Dabei lassen sich Skifahrer von einem Motorschlitten ziehen. Es treten jeweils zwei Mannschaften gegeneinander an.

(Sächische Zeitung 30. Januar 2004)

 

 

 

 
         

Spendenkonto:
IBAN: DE 85850503003013000740

BIC: OSDDDE81XXX

bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden

Impressum/Disclaimer