Schellerhau

www.schellerhau.de

 

 

 

 

 

Logo Kammlauf

english version
   

38. Schellerhauer Kammlauf als Cross ausgetragen

   
Startseite
Aktuelles
Wetter
Strecken
Anmeldung
Unterkunft
Anfahrt
Ergebnisse
Bilder
Presse
Verein
Partner
Damals war's ...
Suche:

 

Von Dietrich Papsch

Die veranstaltende SG Schellerhau musste den traditionellen Kammlauf am Sonntag wieder einmal als Crosslauf austragen. Es war bereits das 5. Mal im neuen Jahrhundert, da der Schnee fehlte und so fiel nach 2000, 2001, 2002 und 2004 nun auch die 38. Auflage den Witterungsverhältnissen, die am Wettkampftag eher frühlingshaft anmuteten, zum Opfer.

Trotzdem folgten am Sonntag 70 Sportler dem Ruf der Veranstalter, darunter viele Kinder und Jugendliche, die zu den als Rahmenprogramm veranstalteten 14. Kinder- und Jugendsportspiele des Kreises angereist waren. Unter den Teilnehmern auch Andre Kubatzsch, der mit den jüngsten Biathleten (AK bis 11 Jahre) der SG Stahl Schmiedeberg, die er als Trainer betreut, an den Start ging. „Es ist für uns selbstverständlich, in Schellerhau auch ohne Schnee zu starten, denn auch ein Crosslauf hat seine Reize“, meint der diplomierte Forstingenieur, der als Referent Öffentlichkeitsarbeit im Forstbezirk Bärenfels angestellt ist. Und so lief er gleich selbst die Offene Kategorie über 2,8 km mit. Auch von außerhalb, aus Dresden, Freital, Pirna, Ehrenberg, Elstra und anderen Orten waren viele Teilnehmer mit ihren Sportvereinen angereist, um sich diese Traditionsveranstaltung nicht entgehen zu lassen. Und wie sich zeigen sollte, hatte sich ihre weite Anreise gelohnt, denn sie räumten mit Siegerplätzen kräftig ab und ließen den Lokalmatadoren nur wenig Chancen.

Pünktlich 10:00 Uhr schickte Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten bei herrlichen Sonnenschein das Starterfeld auf die angebotenen Strecken von 12 km (Männer) sowie 6 km (Frauen und männliche Jugend). Der abwechslungsreiche Kurs verlief rund um den Pöbelknochen , wobei dieser durch die Männer 2 Mal durchlaufen werden musste. Wenig später gab Schellerhaus Ortsvorsteher Friedemann Trittmacher den Start frei für die Läufer der Offenen Kategorie, der weiblichen Jugend und der Kinder der AK 12 bis15-m/w, die einen Rundkurs von 2,8 km zu absolvieren hatten, bevor als letzte Gruppe die bis 11jährigen Kinder (m./w.) auf ihren 1,1 km-Rundkurs geschickt wurden.

Nach einem packenden Rennen waren die Zeitschnellsten in den Hauptläufen über 12 km bei den Männern Dietmar Müller von der Laufgruppe Asics Pirna, über 6 km bei den Frauen Vera Schippers vom Skiclub Dresden-Niedersedlitz und in der männlichen Jugend Patrick Langer aus Dresden. In der Offenen Kategorie über 2,8 km siegten bei den Männern Tobias Reiche aus Freital und bei den Frauen Jennifer Methner vom SV Grün-Weiß Elstra. Andre Kubatsch übrigens belegte den 2. Platz.

Nicht weniger heiß ging es bei den jüngsten Teilnehmern her. Auf den angebotenen Strecken von 2,8 km (AK 12-15 m/w) und 1,1 km (AK unter 11 m/w) gaben sie ihr Bestes und wurden dafür besonders von den begeisterten Zuschauern angefeuert.

Altenbergs Bürgermeister Thomas Kirsten ließ es sich nicht nehmen, bei der anschließenden Siegerehrung die Sieger und Nächstplatzierten persönlich zu beglückwünschen.

Sportchef Jörg Schubert und die veranstaltende SG Schellerhau waren am Ende mit der Veranstaltung mehr als zufrieden. Steffen Rotter moderierte in gekonnter Weise die Veranstaltung und spornte Aktive wie Zuschauer emotional an. Die Schellerhauer Feuerwehr sorgte am Rande der Veranstaltung für das leibliche Wohl von Zuschauern und Aktiven, wie auch der Elektrofachbetrieb Rümmler sich mit der ganzen Familie um die Betreuung der Aktiven kümmerte. Die Blue wonder sport promotion aus Meusegast meisterte souverän die Zeitnahme mit den Kampfrichtern aus Altenberg und Zinnwald.

All Ihnen und den vielen Helfern sowie den Sponsoren, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre, gilt der Dank der Veranstalter.

Ergebnisse/Sieger:

12 km Männer:
Gesamtsieger und AK 41-50: Dietmar Müller, LG Asics Pirna (00:44:40)
AK 19-40: Markus Fritzsche, Skiclub DD-Niedersedlitz (00:45:41)
AK über 60: Eckart Freier, SBB Dresden (01:05:13)

6 km Frauen:
Gesamtsiegerin und AK 19-40: Vera Schippers, Skiclub DD-Niedersedlitz (00:28:50),
AK 41-50: Diana Ullrich, SV Grün-Weiß Elstra (00:37:18),
AK 51-60: Marlis Müller, LSG Ehrenberg (00:32:29)

6 km männliche Jugend:
Gesamtsieger: Patrick Langer, Skiklub DD Niedersedlitz (00:22:44)

Offene Kategorie 2,8 km:
Männer: Tobias Reiche, Freital (00:11:26),
Frauen: Katrin Hatwig, Radebeuler BC 08 (00:18:35)

Kinder AK 14/15: 2 ,8 km:
männlich: Oliver Petzold, SV Grün-Weiß Elstra (00:14:10)
weiblich: Jennifer Methner, SV Grün-Weiß Elstra (00:14:20)

Kinder AK 12/13 2,8 km:
männlich: Marcel Hatwig, Radebeuler BC 08 (00:13:24)
weiblich: Sophie Jeske, SV Grün-Weiß Elstra (00:20:09)

1,1 km Kinder:
männlich: AK bis 7 Max Petr, Stahl Schmiedeberg (00:06:45),
AK 8/9 Sten Hickmann, Schellerhau (00:05:47)
AK 10/11 Anton Albrecht, Gymnasium Dippoldiswalde (00:05:11)
weiblich: AK bis 7 Linda Grafe, Stahl Schmiedeberg (00:08:53)
AK 8/9 Thea Albrecht, Grundschule Pretzschendorf (00:06:36)
AK 10/11 Magdalena Liebscher, Grundschule Hermsdorf (00:05:43).



 

 

 

 
         

Spendenkonto:
IBAN: DE 85850503003013000740

BIC: OSDDDE81XXX

bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden

Impressum/Disclaimer